Niedrigzins – deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um zu investieren

Von 15. Oktober 2020Finanzen
Den Niedrigzins nutzen und investieren

In der seit mehreren Jahren vorherrschenden Niedrigzinsphase ist die richtige Geldanlage zu einer großen Herausforderung geworden. Für Geldanleger an den Kapitalmärkten führt diese Situation zu einem Balanceakt zwischen Risiko und Rendite. In diesem Beitrag geben wir Ihnen einen Überblick über mögliche Investments – trotz Niedrigzins.


Damit Ihre Geldanlage kein Drahtseilakt wird

Wir beraten Sie gerne individuell zu Ihren persönlichen Möglichkeiten. Ganz einfach online oder gerne auch direkt vor Ort.


Nutzen Sie die staatliche Förderung

Vermögenswirksame Leistungen, Riester-Förderung, betriebliche Altersvorsorge

Arbeitnehmer können über vermögenswirksame Leistungen (VL) gemeinsam mit Zuzahlungen des Arbeitgebers bis zu 40 Euro im Monat sparen. Die Anlage erfolgt über mehrere Jahre in:

  • Fondssparpläne
  • Bausparverträge
  • Banksparpläne

Im Rahmen bestimmter Einkommensgrenzen erhält der Sparer einen staatlichen Zuschuss in Form der Arbeitnehmersparzulage. Falls die VL in einen Bausparvertrag fließen kann zusätzlich die Wohnungsbauprämie beantragt werden.

Bei der Riester-Förderung besteht die staatliche Begünstigung aus Zulagen und Steuervorteilen für den Sparer. Voraussetzung für die Gewährung der staatlichen Zuwendungen ist eine unmittelbare Berechtigung. Als Nachweis gelten Einzahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung.

Die betriebliche Altersvorsorge umfasst den Aufbau einer Zusatzrente zur gesetzlichen Rentenversicherung durch staatlich geförderte Einzahlungen des Arbeitgebers und Arbeitnehmers.

Staatsanleihen – relativ sicheres Investment mit geringer Rendite

Die seit Jahren existierende Niedrigzinspolitik der internationalen Notenbanken hat dazu geführt, dass Anleihen von Staaten kaum noch eine Rendite abwerfen. Besonders in den Ländern des Euroraumes sorgt die Niedrigzinsphase für spärliche Zinserträge. Im Rahmen der Diversifikation der anzulegenden Gelder gehören Anleihen aufgrund der relativ hohen Sicherheit dennoch in alle Überlegungen bei den Anlagemöglichkeiten.

Exchange Traded Funds (ETF) – breite Streuung des Risikos in Aktien und Indizes

Mit einem ETF bilden Fondsmanager exakt die Zusammensetzung eines einzelnen Aktienindexes nach. Bekannte Beispiele sind DAX, S&P 500 oder der Weltaktienindex MSCI World. Das Management des Fonds ist günstig, weil dabei nicht auf einzelne Aktiengesellschaften gesetzt wird. Die Anzahl der in dem Fondsvermögen enthaltenen Aktienwerte entspricht genau der Gewichtung der Wertpapiere in dem zugrunde liegenden Aktienindex. Das angelegte Geld ist Sondervermögen der Fondsgesellschaft und bei einer Insolvenz des Anbieters nicht von dem Ausfall betroffen. Die Anlage in Exchange Traded Funds eignet sich für das regelmäßige Sparen in Form von Sparplänen für den Vermögensaufbau.

Aktienwerte und Investmentfonds – Kursrisiko, aber höhere Renditechance

Mit der Direktanlage in Aktiengesellschaften und einzelnen Fonds erhöhen sich sowohl die Chancen als auch die Risiken beim Investieren. Die Aktie ist der kleinste Anteil an einer Aktiengesellschaft und wird frei an der Börse gehandelt. Der Preis der Wertpapiere bestimmt sich nach Angebot und Nachfrage und wird an jedem Handelstag an der Börse festgestellt. Aktienkurse werden stark von der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und Nachrichten aus dem Unternehmen beeinflusst. Aus diesem Grund sollten Sie bei direkten Investments in Aktien gute Marktkenntnisse und einen erfahrenen Berater an Ihrer Seite haben. Beim Investieren in Fonds ist das Risikoverhältnis kleiner, da beispielsweise ein Aktienfonds ein sehr breites Spektrum von unterschiedlichen Aktien beinhaltet. Auch bei Investmentfonds gilt das angelegte Geld als Sondervermögen der Fondsgesellschaft.

Offene Immobilienfonds – werterhaltendes Betongold

Wenn Sie von den seit Jahren steigenden Immobilienpreisen profitieren möchten, ist eine Geldanlage in offene Immobilienfonds eine Alternative. Im Gegensatz zum direkten Immobilienerwerb können Sie auch mit kleinen Beträgen über einen Sparplan Ihr Geld in Grundbesitz anlegen. Die Fondsanlage erfolgt nach dem Prinzip der Risikostreuung in mehrere Immobilien aus dem Wohn- oder Gewerbebereich. Das Fondsvolumen ist offen. Mit neuen Anlagegeldern werden zusätzliche Immobilien erworben.

Edelmetalle – glänzendes Investment ohne eine laufende Rendite

Zur Absicherung beim Vermögensaufbau sind Edelmetalle eine gute Ergänzung. Besonders in Krisenzeiten haben Anleger in der Vergangenheit die Wertpapiermärkte fluchtartig verlassen, um für das angelegte Vermögen einen sicheren Hafen zu suchen.

Zu den besonders gefragten edlen Metallen gehören:

  • Gold
  • Silber
  • Platin


Auch bei einem plötzlichen Zinsanstieg sind die wertvollen Metalle ein guter Schutz vor Inflation. Zu bedenken ist bei dem Investment, dass die edlen Metalle keine laufende Rendite erwirtschaften, sondern für Werterhalt in Krisenzeiten stehen.

Rohstoffe – hohes Verlustrisiko; nur als Renditekick zur Geldanlage geeignet

Bei der Geldanlage in Rohstoffen werden Güter direkt an speziellen Warenterminbörsen gehandelt.
Zu den Segmenten gehören:

  • edle Metalle
  • Industriemetalle
  • Energieressourcen
  • Güter aus dem Agrarbereich
  • Güter aus der Viehwirtschaft

Zu den Marktrisiken im Rohstoffhandel gehören neben den Transport- und Lagerkosten auch Währungsrisiken. Die meisten Rohstoffpreise werden in US-Dollar notiert. Ein Investment sollte, wenn überhaupt eher in Rohstoffaktien oder Zertifikaten erfolgen. Auf jeden Fall sollte ein Rohstoffinvestment vor dem Abschluss mit einem versierten Berater besprochen werden.

Für den langfristigen Vermögensaufbau, ist die Niedrigzinsphase der richtige Zeitpunkt, um damit zu starten. Für Ihren Erfolg ist entscheidend einen guten Berater an der Seite zu wissen. Über das für Sie passende Investment beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch! Wir sind Ihre Finanzberatung im Raum Karlsruhe.

Dominik Burgstahler

Über Dominik Burgstahler

Als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen betreut Dominik Privat- und Firmenkunden der Burgstahler Finanz- und Vorsorgeberatung. In Linkenheim-Hochstetten daheim betreut er Kunden in Karlsruhe, Hardt, Baden und der Pfalz. Neben dem Finanzbereich und seiner Familie ist seine dritte große Leidenschaft der Handball.