Krise zur Chance machen – Immobilienfinanzierung trotz Corona

Immobilienfinanzierung während Corona - Kaufen und Bauen

Das Coronavirus hat seit dem Ausbruch 2020 in Deutschland viele Bereiche unseres Alltags komplett verändert. Ausgangsbeschränkungen und Maskenpflicht sind Maßnahmen, die auch aktuell noch zu starken Einschränkungen im täglichen Leben führen. Viele Menschen in Europa und auch in Deutschland haben als Folge der Coronapandemie ihren Arbeitsplatz verloren oder befinden sich schon seit Monaten in Kurzarbeit. Angesichts der stetig wachsenden staatlichen Hilfsprogramme wächst die Angst vor einer zunehmenden Inflation.

Gewissermaßen als Fels in der Brandung scheint die Immobilienbranche der Pandemie standzuhalten. Gerade im Bereich der privaten Immobilien ist die Branche von den Auswirkungen des Coronavirus so gut wie verschont geblieben. Die Preise steigen weiterhin stabil. Für alle Interessenten am Immobilienmarkt stellt sich daher aktuell die Frage: Soll ich in Zeiten der Pandemie in meine Wunsch-Immobilie investieren?

Wir zeigen Ihnen in unserem Beitrag die Gründe auf, warum ein Immobilienerwerb auch während der Corona-Krise sinnvoll ist. Außerdem geben wir Ihnen Tipps an die Hand, wie Sie mit Ihrem Immobilien-Traum starten können.

Wie steht der Immobilienmarkt aktuell da?

Nach der ersten Schockstarre im Frühjahr 2020 hat die Immobilienbranche einen digitalen Schub erhalten, um so früh wie möglich zum Normalbetrieb zurückzukehren. Schnell wurde auf zuvor noch vorsichtig eingesetzte digitale Software-Lösungen umgestellt. Mit Erfolg. Erstbesichtigungen finden teilweise online statt, ebenso wie erste persönliche Kontaktaufnahmen. Besichtigungen vor Ort werden unter Berücksichtigungen der AHA-Regeln durchgeführt, Schutzkonzepte sind Pflicht. Banken und Baufinanzierern ist es zeitnah gelungen den Geschäftsbetrieb per Homeoffice und mit entsprechenden Schutzmaßnahmen in den Büros wieder aufzunehmen.

Corona trifft Gewerbeimmobilienmarkt schwer

Die Pandemie hat jedoch den Immobilienmarkt unterschiedlich hart getroffen. Während Auswirkungen auf den privaten Immobilienmarkt marginal gewesen sind, haben die Entwicklungen den Bereich der gewerblichen Immobilien stark getroffen. Das liegt daran, dass im gewerblichen Bereich durch Corona große Unsicherheiten bei Mieteinnahmen und dem daraus resultierenden Kapitaldienst entstanden sind.

Viele Mieter von Gewerbeimmobilien erleben Einschränkungen bis hin zum Totalausfall bei den Geschäftsumsätzen. Zudem hat sich in vielen Unternehmen durch die lange Homeoffice-Dauer gezeigt, dass zukünftig viele Büroplätze vor Ort dauerhaft eingespart werden können. Die Frage nach der Auslastung in der Zeit nach der Rückkehr zum normalen Leben, gleicht einem Blick in die Glaskugel. Davon gänzlich unbeeindruckt, entwickelt sich der Markt für private Immobilien weiterhin stark.

Eine gute Kapitalanlage mit niedrigem Kreditzins

Im vergangenen Jahr hat die Pandemie noch mal gezeigt, dass der Immobilienmarkt auch in schwierigen und unsicheren Zeiten stabil bleibt. Auch die Wertsteigerung von Grundstücken und Bestandsimmobilien hat sich eindrucksvoll fortgesetzt. Insofern ist der Kauf einer Immobilie oder eines geeigneten Baugrundstücks eine gute Möglichkeit Kapital krisensicher anzulegen (allerdings auf hohem Preisniveau). Ein weiterer Punkt, der für eine derzeitige Finanzierung einer Wunschimmobilie spricht, ist der anhaltende Niedrigzins. Aktuelle Finanzierungsangebote mit einem Rekord-Zins ab ca. 0,35 % sind nicht die Ausnahme.

 Die wahrscheinlich größte Anschaffung in Ihrem Leben

Die Investition in Ihre Traumimmobilie machen Sie im Regelfall einmal in Ihrem Leben. Dabei ist es wahrscheinlich auch die größte Anschaffung die Sie sich jemals leisten. Bei einer geplanten Immobilienfinanzierung ist es daher sinnvoll, wenn Sie sich als BauherrIn bzw. KäuferIn verschiedene Varianten und Konzepte anschauen und vergleichen. Von der Hausbank erhält der Kunde oft nur ein einziges Angebot, das nicht unbedingt immer das günstigste sein muss. Die digitalen Helfer (Online-Vergleichsportale und Online-Kreditrechner) sind auf den ersten Blick zwar sehr praktisch und können erste Anhaltspunkte liefern. Doch gerade als fachfremde/r BauherrIn/KäuferIn sollten Sie bei Ihrer Immobilienfinanzierung auf jemanden zugehen, der sich mit den damit verbundenen Stolpersteinen bestens auskennt. Denn in einer guten Beratung erfahren Sie das, was Ihnen online kein Anbieter erzählen wird. Hinzu kommt, dass die zahlreichen verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten nicht zwangsläufig für jedes Vorhaben gleich geeignet sind. Wenn im einen Fall ein reines Bankdarlehen sinnvoll erscheint, kann im anderen eine Kombination aus Bank-, Förder- und Bauspardarlehen eine interessante Alternative sein.

Finanzberatungen wie die Finanz- und Vorsorgeberatung Burgstahler schließen hier die Lücke zwischen Immobilienwissen und Finanzierungsmöglichkeiten. Oft können wir Ihnen dabei bessere Angebote unterbreiten als Online-Portale oder Hausbanken. Denn wir greifen auf ein ständig wachsendes Netzwerk an Baufinanzierern und Bankpartnern zu und verhandeln zugleich die optimalen Konditionen für Ihr Vorhaben. Durch unsere jahrzehntelange Erfahrung wissen wir genau, worauf es bei einer Finanzierung für BauherrInnen und KäuferInnen ankommt.

Checkliste – Was muss ich bei einer Immobilienfinanzierung beachten?

Bevor Sie direkt über Los stürmen und eine Finanzierung abschließen, sollten Sie sich von uns beraten lassen, ob für Sie der Kauf oder doch die Miete einer Immobilie sinnvoll ist. Wenn Sie sich für den Kauf einer Immobilie entschieden haben, dann sollten sie folgende Punkte beachten:

  • Haben Sie mindestens 20 Prozent Eigenkapital angespart?
  • Sind in der Finanzierungssumme bereits die Nebenkosten berücksichtigt?
  • Haben Sie die niedrigen Zinsen langfristig festgeschrieben?
  • Ist eine möglichst hohe, aber realistische Tilgungsrate gewählt?
  • Sind Sie flexibel mit einem Sondertilgungsrecht?
  • Nutzen Sie alle Ihnen zustehenden staatlichen Förderungen?
  • Sind Ihre Familie und Sie gegen Unfall, Tod und Berufsunfähigkeit abgesichert?

Nicht jeder dieser Punkte ist in Stein gemeißelt. Generell sind sie aber eine gute Orientierung für eine optimale Finanzierung. Mit einem kompetenten Finanzierungspartner lassen sich zur Not auch finanzielle Umwege erarbeiten.

Machen Sie die Krise zu Ihrer Immobilien-Chance!

Nutzen Sie die Gelegenheit der Niedrig-Zinsen und langfristigen Wertsteigerung am Immobilienmarkt. Lassen Sie sich von uns ein geeignetes Finanzierungskonzept erarbeiten. Gemeinsam realisieren wir den Traum Ihrer Wunschimmobilie. Wir freuen uns darauf, Sie an Ihr Ziel zu führen!

Dominik Burgstahler

Über Dominik Burgstahler

Als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen betreut Dominik Privat- und Firmenkunden der Burgstahler Finanz- und Vorsorgeberatung. In Linkenheim-Hochstetten daheim betreut er Privat- und Firmenkunden in Karlsruhe, der Hardt-Region, Baden und der Pfalz. Neben dem Finanzbereich und seiner Familie ist seine dritte große Leidenschaft der Handball.